All in a Garden Green*

… ist der Blog, der vom Leben, das sich im Nixengarten tummelt, und von meinem Versuch, naturnah zu gärtnern, erzählt.

Der Nixengarten war zunächst ein kleiner Garten in der Nixenstraße in Bochum-Riemke, den ich im Sommer 2010 angelegt habe. Eigentlich war er nicht viel mehr als ein Beet im Gemeinschaftsgarten eines Genossenschaftshauses. Tatsächlich ist er aber ein Beispiel dafür, wie auf wenig Platz und mit einfachen Mitteln ein ganzes Ökosystem geschaffen werden kann, in dem verschiedenste Bewohner ihre Nische finden: Wo vorher nur eine grüne Rasenwüste war, fanden Wildbienen, Vögel und Co. ein Zuhause (oder zumindest ein Fly-In-Bistro).

Im Herbst 2016 ist der Nixengarten in einen Kleingarten des Vereins Osterbecke e.V. umgezogen. Damit ist er nicht nur von etwa 25qm auf 320qm angewachsen, sondern ist auch zum Projekt geworden, einen konventionellen Garten in einen möglichst naturnahen zu verwandeln.

Von meinen Erlebnissen und Eindrücken mit und im Nixengarten blogge ich, die Gärtnerin, hier.

Laufend neue Bilder und Eindrücke aus dem Nixengarten gibt’s auf Instagram und Twitter!


*) „All in a Garden Green“ ist der Titel eines englischen Volkslied, das John Playford (1623-1686) in seiner Sammlung „The English Dancing Master“ als seinerzeit beliebtes Tanzlied veröffentlichte und das ich durch das gleichnamige, sehr empfehlenswerte Album des Ensemble Le Tendre Amour kennengelernt habe.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s